Unternehmensgeschichte

UNTERNEHMENSGESCHICHTE

 

1990

Dieter Herrmann gründet die gleichnamige Firma mit dem Zusatz „Heizungsbau“. Der erste Geschäftssitz war das private Grundstück der Familie Herrmann in Neuruppin. Mit einem Mitarbeiter, der heute noch zum Team gehört, wurden in diesen ersten Jahren hauptsächlich vorhandene Festbrennstoffheizungen privater und öffentlicher Auftraggeber auf moderne Öl- und Gasheiztechnik umgerüstet.

1992

Wenn es um Heiztechnik geht, macht Dieter Herrmann so schnell keiner etwas vor. Seine Fachkompetenz basiert auf mehr als 15 Jahren Erfahrung. 1992 legt er die Meisterprüfung im Zentralheizungs- und Lüftungsbauhandwerk ab.

1993

Der erste Auszubildende wird im Unternehmen begrüßt. Die qualifizierte Ausbildung junger Menschen wird Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Bis heute beginnen junge Menschen ihre Berufslaufbahn im Hause Herrmann und legen ein solides Fundament. Die meisten bleiben nach der Ausbildung im Team.

1994

Das Unternehmen hat bereits 15 Mitarbeiter. Neben der Modernisierung und Installation von Öl- und Gasheiztechnik werden jetzt auch Sanitärinstallationen durchgeführt.

1995

Es folgt die Qualifikation und Eintragung in die Handwerksrolle als Gas- und Wasserinstallateur.

1997

Das Unternehmen wächst weiter. Mehr Mitarbeiter, mehr Dienstleistungsangebote, mehr Kundenservice. Da wird es Zeit, an ein größeres Firmengebäude zu denken. Ein Gewerbegrundstück an der Hauptstraße 1 in Dabergotz wird erworben.

1999

Das neue Firmengebäude ist fertig, der Umzug ist geschafft. Auf mehr als 500 qm finden Kunden servicefreundliche Büros, ein gut sortiertes Ersatzteillager, eine professionell ausgestattete Werkstatt, einen Ausstellungsbereich für Heiztechnik sowie später auch ein inspirierender Badberatungsbereich.

2000

Regenerative Heiztechnik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Technikerteam rund um Dieter Herrmann ist vorne mit dabei und qualifiziert sich als Fachbetrieb für Solartechnik, Wärmepumpen und Holzpelletheizungen sowie kontrollierte Wohnraumlüftung.

2001

Immer mehr Kunden finden, dass ein schönes Bad kein Luxus sein muss. Auf die Wünsche der Kunden reagiert die Firma Herrmann mit ihrem Bad-Komplettservice: Von der individuellen Beratung, kompetenten Planung über die fachgerechte und pünktliche Installation bis zur blitzsauberen Übergabe an den Kunden.

2003

Der erste Internetauftritt der Firma Herrmann geht online. Dem Trend der Zeit folgend und im kontinuierlichen Bemühen, den Kunden nützliche Dienstleistungen zu bieten, besteht nun die Möglichkeit, einen Wunschtermin online zu buchen.

2005

Mit großer Freude und auch ein wenig Stolz nimmt Dieter Herrmann am Sonntag, den 2. Oktober 2005 aus den Händen von Ministerpräsidenten Matthias Platzeck die Ehrung zum 7. Brandenburgischen Solarkönig entgegen. Als Fachunternehmen für moderne Heiztechnik fördert das Unternehmen neben den konventionellen Heizmodellen die wirtschaftlich sinnvolle und umweltschonende Nutzung regenerativer Energien wie Sonne und Holz in besonderer Weise.

2007

Holz als heimischer Brennstoff gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Holzheizungen – ob Scheitholz, Pellets oder Hackschnitzel – haben den entscheidenden Vorteil, einen nachwachsenden heimischen Rohstoff zu nutzen.
Um es den Besitzern einer Holzpelletheizung so bequem wie möglich zu machen, wird der Holzpellet-Versorgungsservice ins Leben gerufen. Damit können sich Kunden jederzeit auf LIEFERsicherheit, QUALITÄTSsicherheit und PREISsicherheit ihrer Pellets verlassen.

2009

Nach zweijähriger, intensiver Qualifizierungsarbeit, an dem das ganze Team beteiligt war, werden wir durch den TÜV zertifiziert und als Profi im Handwerk ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung besonderer Leistungen und gibt uns Energie, den eingeschlagenen Weg für Qualität und Kundenservice fortzusetzen. Im gleichen Jahr entsteht unser Schulungsraum.

2011

Nachdem wir zwei Jahre die Auszeichnung als „Profi im Handwerk“ tragen durften, müssen die hohen Anforderungen, die durch den TÜV auferlegt werden, erneut nachgewiesen und belegt werden. Am 14. Februar 2011 werden wir re-zertifiziert und dürfen für weitere zwei Jahre das Qualitätssiegel „Profi im Handwerk“ führen. Dies macht uns in unserem Jubiläumsjahr zum 20-jährigen Bestehen besonders stolz.

Nach entsprechender Qualifizierung und dem Nachweis, dass wir die erforderlichen technischen Schulungen erfolgreich absolviert und bereits umfassende praktische Erfahrung im Einbau von Pelletkesseln erworben haben, dürfen wir uns „Fachbetrieb für Pellets und Biomasse“ nennen. Eine Urkunde bestätigt die „Auszeichnung“, die unsere besondere Kompetenz im Bereich der regenerativen Heiztechnik einmal mehr unterstreicht.

Das erste Kundenmagazin mit Berichten über Markt- und Techniktrends, Geschichten über unsere Arbeit und allerhand Unterhaltsames erscheint. Das Lob vieler Leser freut uns besonders.

2012

Als Kompetenzpartner der Firma Viessmann begleiten wir die Markteinführung der sogenannten Mikro-BHKW. Das technische Konzept wie auch die erfolgreich verlaufenen Bewährungsproben am Markt haben uns überzeugt, sodass unsere BHKW-Spezialisten das erste Modell in Berlin-Brandenburg installieren.

Das zweite Kundenmagazin erscheint – und ist fast doppelt so umfangreich wie das erste, denn es gibt viel zu berichten.

2013

Wieder sind zwei Jahre vergangen – in denen wir nicht untätig waren. Unsere Qualitätsoffensive wird belohnt, der TÜV re-zertifiziert uns zum dritten Mal.

Wenn alte Fliesen und Sanitärinstallationen abgeschlagen werden, entsteht jede Menge Dreck. Der kriecht gerne durch alle Ritzen. Ein Albtraum jedes Wohnungs- oder Hausbesitzers. Damit das nicht passiert, arbeiten wir mit der modernen Technik der „Staubfreien Badsanierung“. Unser „Blitzblank-Mobil“ mit Material für Staubschutzschleusen, Schmutzmatten, Abklebeband und natürlich Reinigungsmittel ist fast täglich auf unseren Straßen zu sehen. Dank wirkungsvoller Schutzmaßnahmen wächst das neue Bad unserer Kunden und der Rest der Wohnung bleibt weitestgehend unberührt. Für Badgenuss von Beginn an.

2014

Die Notwendigkeit, Energie möglichst effizient zu nutzen, sowie der Wunsch nach mehr Komfort haben die Anforderungen an moderne
Gebäudetechnik grundlegend verändert. Die klassischen Anforderungen aus den Bereichen Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik und Elektrotechnik sind immer mehr zusammen gewachsen. Verändert haben sich auch die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden, die möglichst ihre gesamte Haustechnik in eine kompetente Hand geben möchten. Und weil Kundenwünsche und Markttrends schon immer die wichtigste Leitlinie für unsere Leistungsangebote waren, stellen wir uns seit dem Frühjahr 2014 auch als Kompetenzpartner für moderne Elektrotechnik vor. Aus dem klassischen Leistungsangebot rund um Heiz-, Sanitärtechnik und Bäder ist so eine zuverlässige haustechnische „Rundumversorgung“ geworden.

2015

Der TÜV hat uns geprüft – und wir hängen stolz die vierte Urkunde in unser Beratungsforum.

Seit mehr als 20 Jahren stehen wir mit unserem Namen für energiesparende Heiztechnik. Nicht ganz so lange, aber auch schon seit vielen Jahren vertrauen unsere Kunden uns die Modernisierung und Verschönerung ihrer Bäder an.
In all den Jahren haben wir unser Leistungsangebot kontinuierlich erweitert und sind so zum Anbieter einer großen Bandbreite innovativer Techniklösungen geworden. Die Wünsche unserer Kunden und das Zusammenwachsen verschiedener Technikbereiche in der modernen Haus- und Gebäudetechnik haben zu der Entscheidung geführt, unser Team zu vergrößern. Seit 2014 sind wir auch Ansprech- und Kompetenzpartner, wenn es um Elektrotechnik, Beleuchtung, Datennetze, Multimedia & Kommunikation geht.

Als 2001 unsere Internetseite ans Netz ging, waren wir sehr stolz, als eines der Unternehmen der Region nun auch im WorldWideWeb präsent zu sein. Im Sommer 2015 dann veröffentlichten wir eine neue, komplett überarbeitete Seite mit Informationen nicht nur zu unseren Leistungsangeboten, sondern auch zu Entwicklungen und Markttrends.

Das Jahr geht zu Ende und wir schauen zurück. Im kommenden Jahr beginnt unser Jubiläumsjahr. Unter der Überschrift „25 Jahre Qualität“ blicken wir auf die Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte. Aus diesem Anlass erscheint die Jubiläumsausgabe unseres Kundenmagazins.

2016

In Zusammenarbeit mit der PerspektivFabrik Mötzow bieten wir Jugendlichen mit dem „Berufsorientierungscamp“ ein tolles Angebot. Vom 18. bis 22. Januar 2016 fand das Camp für den Fachbereich Heizung-Sanitär-Klima statt. Zuvor hatten Schülerinnen und Schüler der Puschkinschule Neuruppin sowie deren Eltern das Programm kennengelernt. Ausgewählt wurden fünf Schüler, die mit Zehnkampf-Olympiasieger Christian Schenk im Rahmen des Camps die eigenen Stärken durch eine Potenzialanalyse entdecken und die beruflichen Möglichkeiten der boomenden Handwerksbranche kennenlernen konnten.

Fast alle namhaften Anbieter moderner Energietechnik bieten die Brennstoffzelle als innovatives Heizsystem an. Viessmann brachte als erster Hersteller eine in Großserie gefertigte Brennstoffzellenheizung auf den Markt. Wir haben den Weg zur Marktreife als Kompetenzpartner fachlich begleitet und die erste Brennstoffzelle Brandenburgs installiert. Zum Bericht …

Die Jahreszahl 2016 hat für uns eine ganz besondere Bedeutung, denn es jährt sich die Gründung unseres Unternehmens zum 25. Mal. Jedes einzelne der 25 Jahre war geprägt von spannenden Aufgaben, die uns gefordert und gefördert haben, die uns unseren selbst gesetzten hohen Ansprüchen immer wieder ein Stück näher gebracht haben. Das Wichtigste aber waren und sind die Menschen: Wegbegleiter im ebenen wie auch im unwegsamen Gelände; Wegbegleiter, über deren Zustimmung und Lob wir uns gefreut, deren Kritik und Anregungen uns aber auch stets weitergebracht haben.

2017

Das Jahr 2017 bringt – wie fast jedes Jahr der Unternehmensgeschichte – Veränderungen. Wir stellen die Weichen für die nächsten Jahre und haben uns dafür zwei Tage Zeit genommen. Zwei Tage für Zukunftsszenarien, zwei Tage den Blick nach (weit) vorne gerichtet: Wie arbeiten wir im Jahr 2030? Für welche Menschen? Mit welchen Geschäftspartnern? Und was macht das mit der „DNA“ des Unternehmens? Nur, wenn wir das Lebensumfeld und das Lebensgefühl unserer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner verstehen, können wir weiterhin ein guter Partner für unsere Privatkunden und die Industrie sein, können wir weiterhin als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber die besten Bewerber gewinnen. Beides ist unser Ziel.

Unsere besonderen Anstrengungen für Qualität und Kundenservice wurden erneut belohnt! Nach zwei Jahren kontinuierlicher Arbeit hat der TÜV unsere Leistungen erneut geprüft und für gut befunden. Bei einer Feierstunde im Rahmen der Unternehmertage in Berlin durften wir die – insgesamt fünfte – Zertifizierungsurkunde des TÜVs und die Auszeichnung als „Profi im Handwerk“ entgegen nehmen.

Wir entwickeln uns immer weiter – und das soll sich auch in unseren Unternehmensleitsätzen widerspiegeln. Deshalb haben wir diese – Wort für Wort – auf den Prüfstand gestellt und an der einen oder anderen Stelle angepasst an das Unternehmen, das wir heute sind und zukünftig sein werden. Lesen Sie hier unsere Unternehmensleitsätze.

Wir wollen die besten Azubis und Mitarbeiter/innen unserer Region (und gerne auch darüber hinaus) für uns gewinnen. Dafür leisten wir viel Überzeugungsarbeit. Seit Anfang 2017 nun können sich Bewerber – ob für ein Praktikum, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz – auch online über unsere Internetseite bewerben.

Wer könnte die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber besser beurteilen, als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wir haben sie befragt. Diese Befragung sowie diverse folgende Optimierungsprozesse waren Schritte auf dem Weg zur Auszeichnung als 1a-Arbeitgeber im Handwerk, einer Auszeichnung, die die Akademie Zukunft Handwerk nach entsprechender Qualifizierung und Prüfung verleiht. Am 7. Juli bekommen wir in einer Feierstunde das begehrte Zertifikat überreicht und dürfen uns ab sofort 1a-Arbeitgeber im Handwerk nennen. Wir freuen uns, dass diese Auszeichnung unseren Ruf als guter Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber weiter stärkt. Jede Bewerbung und das damit gezeigte Interesse an einer Mitarbeit im Team Herrmann prüfen wir sorgfältig.